Medienberichte

Initiative „Buntes Roßlau“ – Bündnis 90/Die Grünen würdigen Engagement mit 1.000 Euro

Die Initiative „Buntes Roßlau“ ist mit dem „Hans-Jochen-Tschiche Gedenkpreis zur Förderung von Engagement, Demokratie und Parlamentarismus“ ausgezeichnet worden.

Der Preis wurde erstmals vom Landesverband Sachsen-Anhalt von Bündnis 90/Die Grünen auf dem Kleinen Parteitag der Grünen in Quedlinburg vergeben. Er ist mit 1.000 Euro dotiert und soll an den ehemaligen Ehrenvorsitzenden der Grünen erinnern.

Preisträger setzen Tradition von Hans-Jochen Tschiche „in bester Tradition um“

„Hans-Jochen Tschiche hat sich immer unerschrocken für benachteiligte Menschen eingesetzt. So ist er uns in Erinnerung geblieben. Die beiden Preisträger setzen diese Tradition im besten Sinne fort“, stellte der grüne Landesvorsitzende Christian Franke in seiner Laudatio heraus, warum die Entscheidung auf die Initiative „Buntes Roßlau“ fiel, die von Markus Geiger und Mandy Münch gegründet wurde.

Breit gefächertes Engagement zeichnet Initiative aus

„Sie setzen sich für Benachteiligte ohne Ansehen der Person ein, seien es Geflüchtete, Behinderte oder sozial Schwache. Und das trotz beängstigend häufiger persönlicher Anfeindungen und Angriffe.

Dieses breit gefächerte, inklusive Engagement mit knappsten Ressourcen, Einfallsreichtum und großem Herzen wollten wir anerkennen und bestärken“, so Franke weiter.

„Buntes Roßlau“ wurde 2015 gegründet

Geiger und Münch haben die Initiative „Buntes Roßlau“ 2015 in Reaktion auf fremdenfeindliche Aufmärsche in Roßlau gegründet. Mit wechselnden Mitstreitern organisieren sie Begegnungen, ein jährliches Rockfestival oder Wohltätigkeitsaktionen wie „Weihnachten im Schuhkarton“ 2016 oder ein Weihnachtsessen für Bedürftige diesem Jahr.

– Quelle: MZ.de https://www.mz-web.de/29281542 ©2017